Zum Hauptinhalt springen

Albert Oehlens Papiercollagen

(la Biennale di Venezia) Werke von Albert Oehlen als Teil der Ausstellung "Il Palazzo Enciclopedico"

(Ausstellungsansicht) Albert Oehlen: Untitled, 2009. Foto: Autor.

(Ausstellungsansicht) Albert Oehlen: Untitled, 2009. Foto: Autor.

Zwei europäische Ausstellungsinstitutionen präsentieren derzeit Arbeiten von Albert Oehlen. Eine umfassende Werkschau bietet das mumok in Wien unter dem Titel „Albert Oehlen: Malerei” an, währenddessen in Venedig eine wandflächenbedeckende Serie von großformatigen Papiercollagen aus dem Jahr 2009 in der Hauptausstellung „Il Palazzo Enciclopedico” der Biennale zu sehen ist. In Wien findet man die orgiastischen Pinselstriche aber in Venedig jene nüchterne Ästhetik, die so typisch für die Dadaisten der ersten Stunde ist.

 

55th International Art Exhibition
The Encyclopedic Palace

Venedig, Giardini, Arsenale

Credits

Abbildungen auf dieser Seite:

  • SAMMLUNG VERBUND: Birgit Jürgenssen: Ich möchte hier raus!, 1976.
    (Abb. aus 'Held together with water'; herausgegeben von Gabriele Schor; erschienen im Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 2007)