Zum Hauptinhalt springen

Das Outback der Biennale von Venedig

MADDESTMAXIMVS - Planet & Stars Sequence 2009

Künstler: Shaun Gladwell

<b>Abbildung / Bildrechte</b><br /> Shaun Gladwell<br /> Apology to Roadkill (1-6), 2007-2009<br /> production still<br /> cinematography: Gotaro Uematsu<br /> photography: Josh Raymond<br /> courtesy the artist &amp; Anna Schwartz Gallery<br />

Wem Mad Max noch lebhaft in Erinnerung ist, der sollte den australischen Pavillon der Biennale von Venedig aufsuchen. Begrüßt von einem rabenschwarzen V8-Interceptor (einer Replika aus Mad Max 1 und 2) vor dem Gebäude, betritt man die Ausstellung MADDESTMAXIMUS. Aus den Videos fällt die Arbeit Apology to Roadkill (1-6) (2007-2009) besonders auf. Zu sehen ist ein schwarz gekleideter Mann, der mit seinem Motorrad auf einem Kadaver eines Kängurus zufährt und stehenbleibt. Der schwarze Helm gibt die Identität des Mannes nicht preis. Die schwarze Figur beugt sich langsam zum Kadaver und hebt ihn zärtlich auf. Seine ruhige Gesten lassen Trauer erkennen. Er schreitet auf und ab und trägt den Kadaver behutsam. Die Handlung wiederholt sich an verschiedenen Orten auf einsamen, von der Hitze des Tages aufgeheizten Straßen des Outbacks. Für Momente spürt man Emotionen beim Betrachten der Szene, die sich vor dem intensiv farbigen Hintergrund des australischen Outbacks abspielt. Es beschleicht einen das Gefühl von Sorge und Anteilnahme. Die Bilder sind von großartiger Komposition (wie auch das Video Interceptor Surf Sequence). Die Kamera fängt mit großer Distanz bewegungslos die fantastische Landschaft ein. Das Wechselspiel von Ruhe und entschleunigter Bewegung durch das seltsame Paar skizziert großartig komponierte Bilder und evoziert Stimmungen, die mit Videoarbeiten von Kim Sooja verglichen werden können. Festzuhalten sei, dass die weiteren Videos und Objekte im Pavillon und außerhalb davon nicht schwächer in der Qualität sind: Denn die Absicht Gladwells liegt in der Konnektivität der unterschiedlichen Themenkreise. Die Plastizität der Videos und Objekte und der davon berührte Ausstellungsraum führt zu einem Topos der Ideenwelt Gladwells zusammen. (sd)

Australischer Beitrag
Kommissar: Doug Hall AM

Ausstellungsort: Australischer Pavillon der Biennal von Venedig im Giardini

Öffnungszeiten vom
7.6.2009 bis 22.11.2009

Ort (allg.)
Venedig (Venezia): Giardini / Arsenale
Geöffnet von 10 - 18 Uhr.
Giardini ist am Montag und das Arsenale am Dienstag geschlossen.

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm