Zum Hauptinhalt springen

Klara Lidén: Auf jeden Fall

Die Ausstellung "Auf jeden Fall" untersucht urbane Zwangsräume und deren Überwindung durch autonomes Handeln.

Ausstellungsansicht

Klara Lidén: Grounding, Video (2018); dahinter: A Walk in the Park, Video (2019); Foto: A. Semerad

Ausstellungsansicht

Klara Lidén: Clip Out to Lunch, Video (2018); Foto: A. Semerad

Vergleichen wir VALIE EXPORTs körperkonfigurationen (1972 - 1976) mit Klara Lidéns (geb. 1979, Stockholm) gegenwärtige Installation in der Secession, dann fällt auf, wie beide Künstlerinnen die erzwungene Anpassung in ihren Werken abhandeln. Auch das verbindet beide Künstlerinnen aus unterschiedlichen Generationen: Normatives Verhalten in der Gesellschaft wird durch Interventionen des menschlichen Körpers im Raum einer Architektur der Macht und Zweigleisigkeit bloßgestellt. Während körperkonfigurationen auch eine Positionierung feministischer Standpunkte darstellt, drückt Lidéns Werk vor allem den Widerstand gegen die vorherrschende Kultur der Kälte und der Gewalt aus.

Kuratorin
Jeanette Pacher

Ausstellungsdauer
1. Februar - 31. März 2019

Weitere Ausstellungen von Gerard Byrne und Heidrun Holzfeind.

secession
Friedrichsstraße 12
1010 Wien

www.secession.at

www.valieexport.at

Credits

Abbildungen auf dieser Seite:

  • Arnulf Rainer Museum: REVUE, Ausstellungsansicht mit Werken von Arnulf Rainer; Foto: kulturredaktion.at