Zum Hauptinhalt springen

Robin Rhode. Memory Is The Weapon.

Kunsthalle Krems zeigt Arbeiten von Robin Rhode.

Paradise

Robin Rhode: Paradise, 2016; 4 C-prints, 56 x 70 cm

Melancholia, 2019

Robin Rhode: Melancholia, 2019; 4 C - Prints, 54,6 x 72,6 cm

Robin Rhode: Delta, 2018; 4 C-prints, 58,6 x 72,6 cm

Der in Kapstadt geborene Robin Rhode baut seine Erlebnisse und Eindrücke aus der jüngeren Geschichte Südafrikas in spannungsgeladenen Dreiecksbeziehungen auf. Eine Hauswand, ein einfaches Bildmotiv und der menschliche Körper bilden zusammen eine Bildrethorik aus einer politischen Auseinandersetzung mit der Apartheit und der daraus resultierenden Gesellschaftspolitik Südafrikas.  Wie viele Street-Art-Künstlerinnen und -Künstler arbeitet Rhode das soziale Leben in der Apartheit auf und kombiniert seine Graffitis mit performativen Aktionen, die er sogleich in Bildern und Animationen festhält. Seine Arbeiten sind öffentlich nur an sorgfältig ausgewählten Standorten in Johannesburg oder in Jericho zu sehen. Einzigartig ist der politische soziale Diskurs, den Robin Rhode mit seinen Arbeiten entwickelt.

Kuratorin
Uta Ruhkamp (Kunstmuseum Wolfsburg)

Ausstellungsdauer
14. März 2020 bis 1. November 2020

 

Ausstellungsort
KUNSTHALLE KREMS
Museumsplatz 5
3500 Krems an der Donau

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm